Brettchen-Kreismeisterschaften des TT-KV Grafschaft Bentheim 2004/2005 am 04.09.2004 in Hoogstede

Siegesserie von Reinhold Nüsse wurde beendet

Nordhorn (HH). Den Auftakt der 42. Kreismeisterschaften machten eine Woche vor dem Hauptturnier die Brettchen-Spieler. Der SV Hoogstede erwies sich nicht nur als gewohnt guter Ausrichter, sondern stellte auch den größten Teil des Starterfeldes und trug maßgeblich zum Erreichen der neuen Rekordmarke von 18 Brettchen-Startern bei, von denen noch dazu 14 zum erstenmal an einem Brettchen-Turnier teilnahmen.

Bei den Herren spielten die sechs Teilnehmer - darunter auch zwei Brettchen-Neulinge - in einer Gruppe Jeder gegen jeden, in der es in der ersten Runde bereits eine Vorentscheidung gab, als Hilmar Heinrichmeyer im Vereinsduell gegen Christian Reinike in fünf Sätzen gewann. Dieser schlug eine Runde später überraschend den dreimaligen Sieger Reinhold Nüsse (SpVgg. Brandlecht-Hestrup) ebenfalls mit 3:2, und vor dem Direktduell in der letzten Runde zwischen den beiden Vorjahresfinalisten Nüsse und Heinrichmeyer brauchte Nüsse einen hohen Sieg, um seine Chance auf den vierten Titel in Folge zu wahren. Heinrichmeyer jedoch konnte sich nicht auf das Satzverhältnis verlassen und musste das Spiel gewinnen, um mit Sicherheit vor den beiden direkten Konkurrenten einzulaufen. Das Spiel begann wie alle bisherigen Brettchenspiele zwischen Nüsse und Heinrichmeyer: Reinhold Nüsse machte mit seiner Rückhand einen Punkt nach dem anderen und führte schnell mit 2:0 Sätzen. Erst eine Umstellung seiner Taktik sollte noch die Wende zugunsten von Heinrichmeyer bringen, der die nächsten drei Sätze jeweils mit 11:6 gewann und damit den Seriensieger Nüsse ablöste, der hinter Reinike diesmal auf Rang 3 einlief. Im Doppel blieben Heinrichmeyer/Nüsse letzlich ungefährdet und gewannen beide Spiele in drei Sätzen, womit Heinrichmeyer hier zum viertenmal in Folge erfolgreich war.

In der Jugendklasse liefen die beiden gestarteten Jungen vor den beiden Mädchen ein, wobei Henning Breuker (SV Hoogstede) alle Spiele gegen seine Vereinskameraden gewann, darunter auch das vorentscheidende Zweitrundenmatch gegen Patrick Eek. Seinen zweiten Titel holte sich Henning Breuker dann im Doppel zusammen mit Patrick Eek.

Sehr erfreulich war die Beteiligung in der Brettchen-Schülerklasse, wo unter den acht Startern gleich fünf Schülerinnen waren, von denen sich noch dazu vier in den beiden Vorrundengruppen durchsetzen konnten und die Halbfinals unter sich ausmachten. Die beiden besten Grafschafter A-Schülerinnen Jessica Büter und Annika Boll (beide SV Hoogstede) setzten sich auch bei ihrem ersten Brettchen-Turnier im Halbfinale gegen ihre Vereinskameradinnen durch und erreichten so das Endspiel, in dem Jessica Büter zu einem 3:0-Erfolg kam, während Bianca Wortelen das hart umkämpfte Spiel um Platz 3 gegen Julia Wojtaszek erst im fünften Satz gewann. Im Doppelfinale mussten die beiden Einzelfinalistinnen hart kämpfen und 0:1- und 1:2-Satzrückstände aufholen, um Alexander Büter/Timo Voogd (ebenfalls SV Hoogstede) auf den 2. Platz zu verweisen.