Rheinböllener Brettchen-Revival-Turnier 2005 des TTC Rheinböllen am 14.05.2005 in Rheinböllen

Rainer Seliger gewinnt Einzel und Doppel

Rheinböllen. Am Pfingstsamstag fanden sich 22 Nachwuchsspieler und -spielerinnen in der Turnhalle ein um "den Meister des Brettchens" zu ermitteln. Nach anfänglichen Problemen mit dem Material entwickelten sich spannende Spiel . Kein Spieler blieb ohne Niederlage und erst im letzten Durchgang wurde der Meister ermittelt.Fabian Becker (Tus Rheinböllen) setzte sich knapp vor seiner Schwester Clarissa durch. Dritter wurde Richard Seibel (VfR Simmern) vor Rabea Becker.

Nach den Einzeln wurden die Meister im Doppel ermittelt. Hier siegten Fabian Becker/Rabea Becker vor Clarissa Becker/Sarah Henrich. Dritter wurden Matthias Johann/Christian Johann vor Tobias Henrich/Richard Seibel.

Nach einer Verschnaufpause für die Turnierleitung folgte am Abend ab 20.00 Uhr das Mitternachtsturnier für Damen und Herren. Für die Premiere war das Starterfeld mit 20 Teilnehmern ganz ordentlich. Die weiteste Anreise hatte Rainer Seliger, der aus Ahbach (Eifel) zu unserer Premiere gekommen war. 4 1/2 Stunden dauerten die Einzelrunden bevor Rainer Seliger als Sieger der Herren feststand. Zweiter wurde Torsten Musshoff (TuS Dichtelbach) vor Lokalmatador Dietmar Becker und Werner Schmitt (SG Kisselbach/Pfalzfeld/Wiebelsheim).

Im Doppel kam es zu einem richtigen Endspiel:Rainer Seliger und Werner Schmitt sowie Dietmar Becker und Dirk Stein waren nach 3 Runden noch ungeschlagen. Spannung pur bis zum Ende im 5. Satz in dem sich Rainer und Werner mit 11:8 durchsetzten und was Rainer Seliger das Double brachte: Sieger im Einzel und im Doppel. Dritter wurden Bernd Emmel und Sohn Matthias vor Torsten Musshoff und Fabian Mades.

Abschließend darf gesagt werden, dass das Turnier allen viel Spaß gemacht hat und eine Neuauflage sehr wahrscheinlich ist..

(Quelle: Homepage TuS Rheinböllen).