5. Brettchenturnier 2006 des Post SV Zeulenroda am 22.12.2006 in Zeulenroda

Andreas Kittelmann gewinnt Brettchenturnier zum zweiten Mal

Zeulenroda. Am Freitag, den 22.12.06, fand das diesjährige Brettchenturnier des Post SV Zeulenroda statt. Gedacht ist dieses Turnier als lockerer Abschluss der Vorrunde am letzten Trainingstag vor Weihnachten. Zugelassen sind nur Schläger ohne Schwamm mit kurzen Noppen außen. Es darf kein Softbelag gespielt werden, um den Teilnehmern annähernd gleiche Bedingungen zu verschaffen sowie die Anfänge im Tischtennissport nicht ganz in Vergessenheit geraten zu lassen.

Die fünfte Auflage des Turniers brachte eine Teilnehmerzahl von 23 Spielern und Spielerinnen an den Start. Gebildet wurden 6 Vorrundengruppen und jeweils die ersten Drei einer jeden Gruppe zogen in die Endrunde ein. Im Viertelfinale setzte sich Jens Brühschwein mit 4:0 gegen Michel Eitel, Sandra Mikulasch mit 4:0 gegen Kulbaken Fajzulin, Andreas Kittelmann mit 4:1 gegen Tobias Langer und Jörg Müller mit 4:1 gegen Paul Sichwardt durch. Somit standen die Spieler des Halbfinales fest.

Nachdem Andreas Kittelmann, Jens Brühschwein und Jörg Müller - die alle drei dieses Turnier schon einmal gewonnen hatten - erwartungsgemäß im Halbfinale standen, drang Sandra Mikulasch etwas überraschend, aber verdient, in dieses vor. Im Duell Mikulasch gegen Brühschwein musste Sandra Mikulasch mit 4:1 Sätzen Jens Brühschwein den Vortritt lassen. Im zweiten Halbfinale besiegte Andreas Kittelmann - Jörg Müller mit 4:1 und zog ebenfalls in das Endspiel ein. Im Finale zeigten Jens Brühschwein und Andreas Kittelmann, dass man auch mit diesem "einfachen Material" gut spielen kann. Am Ende war es Andreas Kittelmann, der sich mit einem 4:1-Sieg bereits zum zweiten Mal in die Siegerliste eintragen konnte.

(Quelle: Jörg Müller/Post SV Zeulenroda)